. erste tasse . süchtling . bohnen werfen . saure milch . leidensgenossen . kaffeehaus . zucker .
Im MAI mach ich Urlaub in der VORHÖLLE

All ihr lieben nicht gestraften Menschen, die sich ihres Lebens mehr oder minder erfreuen können - genießt es. Ich werde demnächst den Dämonen der Unterwelt zum Fraß vorgeworfen, manche nennen es auch Berufsschule, aber ich finde das ist ein widerwärtiger Euphemismus.
Ich werde 4 Wochen, zählt es nach, das ist verdammt viel, v i e r Wochen lang gestresst, geplagt, gereizt!
Ich ertrage diesen Unterricht für hirnamputierte Schnelllerner nicht - ein Widerspruch? Hirnamputierte Schnelllerner? Ooooh nein. Ihr kennt nur noch nicht diese Höllenhunde, die sich Lehrer schimpfen, sie erklären den selbstverständlichsten Dreck der Welt haarklein und in ewig vielen Variationen, so ungefähr auf dem Niveau: >>Man isst keinen Dreck, weil er dreckig ist. Warum ist er dreckig? Weil er Dreck ist!<<
Uhh, ist das schwer. Aber Dinge wie Grundlagen in der Buchführung, da können sie dann auf einmal 132 Seiten in etwa 22 Schulstunden durchziehen. Mit dem Glauben, dass das jeder verstanden und bis ungefähr zehntrillionen Jahren nach seinem Tod abgespeichert hat. LOGIK??
Nein danke!
Unterricht von 8:30 Uhr bis 16:30 Uhr plus einen Schulweg von insgesamt 2,5 Stunden. Den ganzen Tag werde ich gestriezt, mit unlösbaren Aufgaben über irgendwelche Konten, durch vollkommen irre und unfähige Lehrer. Und wenn ich dann den ganzen Tag verschwendet habe, darf ich lernen und - ohja, weiter lernen. Falls ich damit irgendwann fertig sein sollte (und nein, das bin ich nie), dann gibt es, damit auch ja keine ENTSPANNUNG aufkommt, noch die Referate die alle paar Tage gehalten werden dürfen.

Es lebe das System der Hölle auf Erden, es lebe die Berufsschule für Medienberufe in München!
Hossa, jetzt weiß ich dass ich bin, denn ich will nicht sein!

Gute Bücher für den Unterricht?
Bereits ausgewählt:
Shakespeares Macbeth,
Austens Stolz und Vorurteil,
Wildes Bildnis des Dorian Gray,
und in Woche vier, dem Wahnsinn ohnehin schon verfallen
Moores Fool, weil nur eine Shakespeare Parodie mich noch zum Grinsen bringen können wird.

Die Anti-"Verplötungs"-Maschinerie läuft langsam an!
27.4.09 16:49
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

Gratis bloggen bei
myblog.de