. erste tasse . süchtling . bohnen werfen . saure milch . leidensgenossen . kaffeehaus . zucker .
Sie waren oder sind nicht erfolgreich, waren nicht auf den Bestsellerlisten, waren selten mehr als ein Geheimtipp, der es nicht schaffte sich durchzusetzen obwohl wirklich kleine Wunderwerke in ihnen stecken. Tolle, witzige, verrückte, rührende Romane, die eine Chance mehr als verdient haben.


Autorenempfehlung 28-Juni-2008
..........................LOIS GREIMAN
Ich habe ihre McMullen-Reihe (Unzipped, Unpluggend, Unscrewed, Unmanned) gelesen und bin einfach hin und weg.
Es gibt zu den Büchern einen Kommentar: "Auf jeder Seite ein Lacher" - dem ich mich aus ganzem Herzen anschließen kann.
Ich habe hier schon einmal Bezug auf das Buch "Ausziehen" (Unzipped) oder "Mörderisch verliebt" (Unplugged) genommen und kann mich meiner damaligen Aussagen nur erneut voll und ganz verschreiben.
Ich liebe diese Autorin und werde mich jetzt einmal auf ihrer Internetseite gütlich tun und mit Informationen zu bomben um möglichst schnell auch andere ihrer wahnsinns Werke in die Hände zu bekommen.
Wer gerne lacht oder dringend eine Quelle für etwas mehr Freude und Spaß in sein Leben sucht, sollte sich wirklich diese vier Bücher zu Gemüte führen!!


Buchempfehlung 08-April-2008
.........................."Sterne einer Somernacht" by Nora Roberts
In dem Buch geht es um den dritten der vier McKade Brüder. Devin ist schon fast so lange er denken kann in die engelsgleiche Cassandra verliebt. Doch er zögert zu lange und sie verlobt sich, heiratet und bekommt Kinder. Während er die langeweile des Singlelebens mit seinem Berufsalltag als Polizist und der engen Beziehung zu seinen Brüdern und deren Familien verdrängt, muss er immer wieder miterleben wie schlecht Joe Dolin seine Frau Cassie behandelt.
Nach Jahren in denen Devin nichts anderes tun konnte, als hilflos zu zusehen wie seine einzig wahre Liebe von ihrem Mann misshandelt wird, erfolgt die Trennung.
Seit dem Tag steht er ihr und ihren Kindern bei und wartet auf den Moment in dem Cassie bereit ist sich für ihn zu öffnen. Doch es ist ein langer Weg, der gespikt ist mit Schlaglöchern und Umleitungen.
...
Nunja, also ich muss sagen. Ich bin etwas verwundert. Ich liebe Nora Roberts Geschichten. Manchmal denkt man sich "Hm, das kommt mir doch irgendwie bekannt vor!" - klar nach über 100 Büchern greift man irgendwann auf Themen zurück, die man bereits hatte. Besonders wenn einem ein Thema besonders am Herzen liegt.
Und es ist toll, wirklich toll, wie sie aufzeigt, dass Menschen (speziell Frauen und Mütter) sich aus ihrem Schatten lösen und trotz einer schreklichen Vergangenheit glücklich werden können.
Dieses Mal kommt das bei Cassie nicht wirklich so gut rüber. Natürlich tut sie mir furchtbar leid und ich wünsche ihr von anfang an nur das beste und hoffe, dass sie bald einsieht wer oder was das für sie ist.
Trotzdem erscheint sie neben anderen weiblichen Figuren von Roberts etwas blass.
Devin hingegen ist ein absoluter TRAUM(!mann). Hinreißend in der Art mit den Kindern, verständnisvoll gegenüber den Sorgen und Ängsten der Mutter und ein umwerfend entschiedener Kämpfer, wenn es darum geht sie zu beschützen.
Wer bei diesem, zusätzlich zu den Charakterstärken, auch noch wunderschönen (schwarze Haare, grün-graue Augen) Mann nicht schwach wird... nun ja.
Ich habe sowieso einen Hang für die starken Beschützer - und wer erfüllt das Klischee besser, als ein Polizist?
Vielleicht sinkt Cassie gerade wegen diesem direkten Vergleich ein bisschen in den Schatten herab.
Wie gesagt, ich bin nicht so wirklich sicher, was ich von dem Buch halten soll...
Aber es ist unterhaltsam, lustig, traurig und spannend. Eben trotzdem ein echter "Roberts".

Buchempfehlung 21-Januar-2008
.........................."Liebe und andere Zufälle" by Jennifer Crusie
Also wow. Das ist mal ein etwas anderes Buch. Denn: es ist ein Liebesroman!
An sich nicht neu. Aber dieses Mal handelt es sich nicht um einen wunderschönen Mann, der sich in eine wunderschöne Frau verliebt. Nee!
Der Mann, wunderschön und nicht perfekt, denn er kann keiner Wette widerstehen, ist ein Legastehniker mit einer ihn diskriminierenden Familie.
Die Frau, klein, pummelig und sehr bissig, mit interessanten Schuhen und tollen Freunden.
Die Kombination wird dann erst richtig explosiv, als Cal (ER) von einem seiner Kunden dazu genötigt wird, dessen Ex-Freundin Min (SIE) zu daten. Natürlich in Form einer Wette.
Dumm nur, dass Min durchaus darüber bescheid weiß und beschlossen hat es beiden heim zu zahlen!!!
Unheimlich witzige Geschehnisse hält das Schicksal für beide für sie bereit und bald schon empfinden beide mehr füreinander - obwohl sie sich mit Händen, Füßen und verbalen Schlägen wehren.
Alles in allem SEHR unterhaltsam!!


Buchempfehlung 28-Dezember-2007
.........................."Ausziehen" und "Mörderisch verliebt" by Lois Greiman
In den zwei (hoffentlich drei!) Büchern um die chaotisch-katholische Psychiaterin Chrissy McMullen gibt es keine Seite über die man nicht lachen müsste. Im ersten Buch "Ausziehen" wird Chrissy von Lieutnant Rivera (wahlweise Reeber, River, Raven etc.) vorgeworfen den Footballstar Andrew Bomstadt umgebracht zu haben. Dieser befand sich bei ihr wegen Impotenz in Therapie, wovon in der letzten Sitzung nun wirklich keine Rede mehr sein kann - mit einer großen Erektion verstirbt der junge Mann aufgrund von Viagra Konsum an seiner Herzschwäche in ihrer Praxis.
Chrissy, wäre aber nicht Chrissy, wenn sie die Ermittlungen dem LAPD überlassen würde - NEIN, sie recherchiert selbst und gerät dabei immer wieder in unglaubliche Schwierigkeiten.
Und Jack Rivera hat alle Hände voll damit zu tun sie aus diesen wieder zu erretten, nicht ohne sie auch ein wenig zu ärgern.
Im zweiten Band verschwindet dann Chrissys nerviger, aber durchaus fähiger 'Freund' J.D. Solberg, der seit kurzen ihre beste Freundin Elain datet. (Diese ist so ziemlich eine Katherin Heigl!)
Durch die Ermittlungen der energiegeladenen Chrissy tritt nun auch wieder Rivera, von Chrissy ein "warzenköpfiger, missgebildeter Schwachmat aus den Tiefen der Hölle" genannt, auf, der so einiges wieder gut zu machen hat. Es ist wie immer herrlich witzig wenn die beiden Sturköpfe aufeinander treffen.
Ein weiteres Highlight: Die kurzen Zitate von Familie und Freunde rund um Chrissy über das Leben die Liebe und die sicheren Wege in die Hölle, denn Chrissy besuchte früher eine katholische Schule. (Was man ihr selten anmerkt!)

Lesewunsch 12-April-2008
..........................Sternwanderer by Neil Gaiman
Nachdem ich gestern den Film gesehen habe muss ich einfach das Buch lesen. Der Film war einfach umwerfend - da man Filmen nachsagt nie so gut sein zu können wie die Bücher, wird es wohl ein unglaubliches Vergnügen sein.
Randomhouse sei Dank kann auch jeder einen Blick in dieses Buch werfen. (Den entsprechenden Link werde ich dann zu der Buchbeschreibung stellen, aber wer so lange nicht warten will, kann gerne auf die Internetseite von Randomhouse gehen und dort "Gaiman" als Duchbegriff eingeben. ET VOILA - ihr bekommt die ersten 28 Seiten als Leseprobe!)
Wenn ich es mir gekauft und tatsächlich gelesen habe - irgendwann in Juni - werde ich mich natürlich noch dazu äußern.

FanFiction-Empfehlung 01-November-2007:
..........................MaYas größter Coup by FiZi
Was verbindet die wunderschöne, mutige und hinreißend intelligente Katzenfrau Maya Ysatori mit dem erfrischend sexy wirkenden Macho Trunks Brief, der seinen Dickkopf und Jagdtrieb ausleben möchte?
Genau, Bulma Briefs!
Wie das versteht ihr nicht? Es ist eigentlich ganz einfach. Bulma hat den Racer erfunden, den die Jungdiebin Maya im Namen der Polizei stehlen soll. Dummerweise verliebt sich nun die junge Frau das erste Mal - ausgerechnet in den Sohn der Erfinderin.
Dieser entwickelt zwar durchaus eine Neugier für die geheimnisvolle Millionärstochter, erkennt aber auch die Geheimnisse die sie umgeben.
Und für ihn steht fest: Keine Beziehung ohne Verständnis und Vertrauen, nur wie soll das gehen, wenn er nicht weiß, was sie vor ihm verheimlicht?
Und wie kann Maya sich ihren Gefühlen hingeben, wenn sie ihn und seine Familie bestehlen muss?
Und wenn dann auch noch Dämonen und Mitschüler der Kampfuni in das, sowieso schon vertrackte, Gefühlsleben der zwei eindringen, wird's richtig unterhaltsam.
Einfach lesen unter den Links bei FiZi!!

Buchempfehlung 27-Juli-2007:
..........................Sag's nicht weiter Liebling by Sophie Kinsella
Depressionen? Schlechte Laune? Kummer oder andere Sorgen?
Vergesst es!
Mit diesem Buch werdet ihr an nichts anderes mehr denken können als an die Lachtränenspur auf euren Wangen. Dieses Buch hat eine Kicher-Garantie!
Die Protagonisten Emma ist eine dermaßen chaotische Fettnäppchen-Abonentin, dass man ab und zu einfach nur froh ist, dass es einem selbst nicht so ergeht.
Natürlich geht es in ihrem Leben bei so viel Pleiten, Pech und Pannen bergauf und bergab wie in der wildesten Achterbahnfahrt - aber gerade das lässt den Roman so wunderbar abwechsulungsreich werden.
Natürlich hat Emma trotz ihren unglücklichen kleinen Schwindelein, wie der klitzekleinen aber verständlichen Lüge, sie trage Kleidergröße 36, und den süßen, schmerzfreien Racheakten, wie das Attentat auf eine Grünlilie mit kleinen Orangensaft-Duschen, ein Herz aus Gold was am Ende auch mit einem zuckersüßen Happy-End belohnt wird. Das lässt dann auch die Leserinnen hoffen, denn das ein oder andere 'dunkle' Geheimnis kommt uns Frauen dann doch aus dem eigenen Leben bekannt vor.

Buchempfehlung 22-Mai-2007:
..........................Pride and Prejudice by Jane Austen
Wunderbar! Traumhaft! Einfach köstlich ironisch und dabei auch noch spannend und romantisch! Da wurde wahrlich ein Meisterwerk geschaffen.
Nebenbei kann man auch noch den Film sehen - einfach top!

Buchempfehlung 05-Mai-2007:
..........................The Circle Trilogy by Nora Roberts
"Morrigan's Cross", "Dance of the Gods" und "The Valley of Silence" sind unheimlich gute Bücher. Die Geschichte die sich um den, aus dem zwölften Jahrhundert kommenden, Zauberer Hoyt, seinen Zwillingsbruder und Vampir Cian, der Hexe Glenna, der Vampirjägerin Blair und die aus der vermeindlichen Fantasiewelt Geall stammenden Prinzessin und Gelehrten Moira und ihren Cousin Larkin der über die Gabe der Formwandlung verformt, ist wirklich mal etwas Neues. Der Mix aus verschiedenen Kulturen und Zeiten macht es nur noch interessanter.
Der Kampf gegen Vampirkönigin Lilith ist spannend bis zum letzten Moment - auch wenn das Ende für meinen Geschmack fast schon zu schnell kommt.
Ich habe dich Bücher auf englisch gelesen und bin von der Sprachwahl der Autorin begeister.
Alles was noch zu sagen bleibt: LESEN, LESEN, LESEN!!!

Buchempfehlung 03-April-07:
.........................Nora Roberts "So hell wie der Mond"

Der Roman "So hell wie der Mond" ist das Mittelstück einer Trilogie von Nora Roberts. Auch der erste Band "So weit wie der Himmel" ist empfehlenswert, allerdings ist der zweite Band durch eine wesentlich humorvollere Ader der Charaktere ein wenig unterhaltsamer.
Die bereits bekannten Charaktere verbinden sich gekonnt mit neuen und bringen dabei ganz neue Seiten zu Tage.
Kate Powell, die prakmatisch veranlagte Steuerberaterin, ist dieses Mal die Hauptperson und sorgt mit ihrer ab und zu recht cholerischen Art für einiges Amüsement.
Byron de Witt, der neu hinzugezogene Hotelier, der unserer guten Kate nur helfen will bekommt so einige Male etwas von der schmächtigen 'Dame' an den Kopf geschmißen und muss lernen wie er mit dieser 'verwundeten Rehmutter' umzugehen hat.

Buchempfehlung 26-März-07:
.........................Nora Roberts "Lilien im Sommerwind"

Der Roman "Lilien im Sommerwind" ist wohl wirklich das, was man einen Page-Turner nennt. Einmal angefangen konnte ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen, so gefesselt und gerührt war ich von der Geschichte der jungen Hope und der noch immer um sie trauernden Tory Bodeen. Es scheint unbegreifbar, dass jemand etwas dermaßen schreckliches vollbringt und damit das Leben so vieler, von Grund auf verschiedener Persönlichkeiten zerstört und über die Jahre ungestraft davon kommt.

Mit den aufwallenden Gefühlen von Tory konfrontiert kommt der Leser nicht um hin Mitleid zu empfinden und sich zu fragen, auf welche Art man selbst sein Leben fortgesetzt hätte, wäre man in ihrer Situation.
Das der gut aussehende und charmante Cade ihr zur Seite steht und versucht ihr zumindest ein Wenig von dem Druck abzunehmen, der auf ihren Schultern und vor allem ihren Herzen lastet, erscheint da nur recht und billig.
Und je näher sich die Beiden kommen, desto mehr nähern sie sich auch der Auflösung von Hopes brutaler Ermordung.

Das Rätsel raten wer denn nun der Mörder ist wechslet sich gekonnt mit den Freuden und Leiden um die Beziehungen von Tory und Cade bzw. Hopes Zwillingsschwester und dem herzensguten Tierarzt ab.
Sympatische Charaktere und eine gehörige Portion Spannung fesseln den Leser bis zur letzten Seite dieses wunderbaren Romans.

....................Erster Versuch seit langem!
Jahre - dahin!
Wünsche - wohin?

Ohne dich ist die Welt
ein Ort ohne Lachen.
Die Wärme verloren.
Was kann man machen?

Du bist gegangen,
hast mich verlassen.
Und ich bin gefangen,
von nun an nimmer mehr.

Wie könnte ich dich nicht lieben?
Wie könnte ich dich nicht missen?
Wieso kann ich dich hassen?
Wieso kann ich es nicht wissen?

Du hast mich zurückgelassen,
verstoßen, verlassen.
Allein steh ich hier,
von allem getrennt, vor allem von dir.

....................Titellos

Was weiß ich denn?
Was ist schon wenn?
Was soll ich tun?
Was ist denn nun?

Ich weiß nicht wie,
ich war doch nie.
Ich weiß nicht wann
und ob ich kann.

....................Bote Wind

Es pfeift der Wind,
- ich bat ihn drum!
Weint wie ein Kind,
- ich weiß warum!

Es ruft nach dir,
du hörst ihn doch!
Komm zurück zu mir,
denn ich warte noch.

....................In deinen Augen

In deinen Augen
kann ich seh'n
wie du fühlst
wenn sie geh'n.
Du liebst alle
mehr als mich.
Sieh mich an,
ich liebe dich!

....................Unverständnis

Ich hab' so viele Fehler gemacht,
nicht über meine Taten nachgedacht.
Ich würde dich so gerne fragen,
wie konntest du mich nur ertragen?
Ich kann es einfach nicht verstehen,
würde dich so gerne wiedersehen.
Ich bin hier, doch du bist fern,
hatte dich so furchtbar gern.

....................Zauberbänne

Was erwartest du von mir?
Dass ich singe, wenn du tanzt?
Dass ich tanze, wenn du singst?

Was verlangst du von mir?
Dass ich weine, wenn du gehst?
Dass ich gehe, wenn du weinst?

Was möchtest du von mir?
Dass ich komme, wenn du rufst?
Dass ich rufe, wenn du kommst?

Wieso erwartest du das von mir?
Wieso erwarte ich das nicht von dir?

Warum verlangst du das von mir?
Warum verlange ich das nicht von dir?

Weshalb möchtest du das von mir?
Weshalb möchte ich das nicht von dir?

Weswegen zwingst du mich dazu?

Breche diesen Zauber über mich.
Beende diesen Bann.
Gib auf diese Macht.

Zerstöre die süße Gewalt,
Zerstöre die bittere Wahrheit.

....................Ruinen meiner Vergangenheit

Comme une fleur qui meurt pendant une pluie placide,
comme une lis qui fane dans le soleil.

Der Wind weht durch die Erinnerungen
an bessere Zeiten,
durch meisterhaft schöne Schöpfungen
zu denen nur noch Geister reiten.

Comme un ressort qui n'écrit pas malgré l'encre,
comme une page qui reste blanche.

Stein auf Stein der leise weint,
vergessen und vergangen,
die Stadt die sich verloren meint,
und beginnt um sich selbst zu bangen.

Comme une harpe qui ne joue pas malgré la corde bouge,
comme une mélodie qui ne retentit pas.

Der Ort an dem ich früher lebte,
aus dem das Leben lang' verschwunden,
an dem ich Traumgespinnste webte,
bevor mein Herz kannte tiefe Wunden.

Comme une nuit qui n'a pas des étoiles ou la lune,
comme une étoile filante sans lumière.

Ruinen die noch aufrecht stehen,
die den Morgen und Abend grüßen,
zu ihnen muss ich wieder gehen,
um für ihre Einsamkeit zu büßen.

Comme une mer qui n'est pas bleue,
comme un poisson sans l'eau.

Nimmer mehr soll dieser Ort still sein,
Ton und Ton aneinandergereiht,
hell, doch traurig und so rein,
Flöte spielen will ich bis zum End' der Zeit

Comme un automne qui n'a pas le feuillage bariolé,
comme un abre sans feuilles.

....................Feuer

Spät die Stunde, dunkel die Nacht,
wenn Kälte die Herzen einsam macht.
Das Feuer es lodert, es erwärmt sie wieder,
vertreibt Schwärze und brennt Ängste nieder.
Es spendet Trost zu jeder Zeit,
vertreibt Gedanken an Tod und Einsamkeit.

....................Einsamkeit

Geweckt durch ein sanftes Klopfen,
öffneten sich grüne Augen, blickten sich um.
Dunkelheit. Einsamkeit. Delirium.
Eine stille Träne aus dem Grün. Ein stummer Tropfen.

Klopfen. Klopfen.
Die stumme Träne rinnt über zarte Haut,
bis der Schmerz abflaut.
Es ist nur ein weiterer Wermutstropfen.

Klopfen. Pochen. Klopfen.
Sanfte Töne des Schmerzens.
Die leise Poche ihres Herzens
Und auf weißem Kissen ein Bluttropfen.

Sie sah sich um und erblickte
An dem Glase ihrer Fensterscheibe kleine Regentropfen.
Klopfen! Klopfen!
Als sie im Inneren einsam an ihren Tränen erstickte


....................Schmerzen


Was weißt du schon von Schmerzen?
Du hast sie ja nie erlebt, du kennst sie nicht!
Du weißt nicht wie sehr sie auf dem Herzen
liegen und deswegen dieses Gedicht.

Sage nicht du verstehst mich,
denn das tust du nicht.
Ich weiß, dass du mich nicht verstehst, ich kenne dich.
Du weißt nichts von Schmerzen - nicht in deinem hellem Licht.

Du lebst im Licht, ein helles Leben.
Ich lebe im Schatten, ein dunkles dahinsiechen.
Emotionen die sich durch mein Sein weben
sind Einsamkeit und Trauer. Kann nur auf allen vieren kriechen.

Schmerzen, zermalmend. Erdolchende Pein.
Weshalb muss ich dies ertragen?
Warum muss das nur so sein?
Wieso, lass mich dich fragen.

Das Dunkel in dem ich lebe ist mein Schmerz.
Deswegen verstehst du es nicht in deinem Licht.
Du kennst kein Schatten in deinem Herz.
So sehr du es willst - du kannst es nicht.

Gratis bloggen bei
myblog.de